Die Chancen des digitalen Wandels nutzen – Potenziale der Berufsausbildung

Das Projekt „Netzwerk Q 4.0 – Netzwerk zur Qualifizierung des Berufsbildungspersonals im digitalen Wandel“ stellt sich vor

 

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und stellt neue Anforderungen an Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle sowie die Beschäftigten und deren Kompetenzen. Die berufliche Bildung kann einen zentralen Beitrag leisten, um die Chancen des digitalen Wandels zu nutzen. Zum einen erfordern moderne Arbeitsprozesse eine Anpassung der Fachkompetenzen, die in der täglichen Ausbildungspraxis vermittelt werden. Zum anderen bieten digitale Medien neue Möglichkeiten des Lehrens und Lernens – und das in allen Bereichen und Branchen der Ausbildung.

 

Hier setzt das neue Projekt „Netzwerk Q 4.0“ an. Es unterstützt das Berufsbildungspersonal, Fach- und Sozialkompetenzen weiterzuentwickeln. Sie werden aktiv unterstützt, Inhalte und Prozesse der dualen Ausbildung im digitalen Wandel zu gestalten. Durch neuartige Qualifizierungsangebote für das Berufsbildungspersonal wird die duale Berufsausbildung methodisch und inhaltlich moderner gestaltet. Digital getriebene Innovationen werden gefördert. Auszubildenden erhalten als künftige Fachkräfte so einen optimalen Start in eine digital geprägte Arbeitswelt.

 

Im Fokus: Regionale und branchenspezifische Bedürfnisse aus der Praxis

 

Eine besondere Rolle spielen die Bildungswerke als regionale Koordinierungsstellen des Projekts. Sie sorgen für die Vernetzung der Unternehmen vor Ort sowie weiterer Akteure der beruflichen Bildung. Sie entwickeln gemeinsam im Netzwerk passgenaue Qualifizierungsangebote für die Praxis und setzen diese nachhaltig um. Ideen und Prototypen werden in regionalen Design Thinking Workshops und in Zukunftswerkstätten entwickelt. Durch die Nutzung eines einheitlichen Lernmanagementsystems (LMS) wird der Einsatz digitaler Lehr- und Lernszenarien im Netzwerk Q 4.0 gefördert.

Q 4.0 ist ein gemeinsames Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) und der Bildungswerke der Wirtschaft. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. In diesem Vorhaben wird ein bundesweiter Standard zur Qualifizierung des Berufsbildungspersonals 4.0 entwickelt.

 

Kontakt

Wenn Sie Impulse oder Fragen zu unserem Projekt haben, nehmen Sie gerne Kontakt auf
per Telefon (+49 221 4981 743) oder per E-Mail (q40@iwkoeln.de).

 

Ihr Netzwerk Q 4.0-Team

aus dem Institut der deutschen Wirtschaft und den Bildungswerken der Wirtschaft

Fragen zum Thema, weitere Informationen?

Evelyn Brinzan

Stellv. Leiterin IT und PAS

T  0351 4250290
F  0351 4250241
M 01622 761088

evelyn.brinzan@bsw-mail.de

bsw