Suche

Nachlese zum 16. Personalleiterforum

Foto 16. Personalleiterforum

Erfolgsmodelle der betrieblichen Personalarbeit sächsischer Untenehmen sind vielfältig. Das erfuhren die Teilnehmer des diesjährigen Personalleiterforums. Jedoch eines wurde allen anwesenden Personalverantwortlichen erneut vor Augen geführt, um erfolgreich am Markt zu agieren, sind qualifizierte und motivierte Fachkräfte notwendig. Bei einem Imbiss im Freien und sommerlichen Temperaturen wurden die Podiumsbeiträge diskutiert, um in den anschließenden vier Workshops:

  1. Personalarbeit 2.0 – Trends, Werkzeuge und Lösungen (Schaubild, PDF, 230 KB)
  2. Trennungsmanagement - Möglichkeiten von Outplacement und Beschäftigungstransfer
  3. Führungsstark in alle Richtungen – Entwicklung von Führungskräften (Schaubilder, PDF, 710 KB)
  4. Integration von Auszubildenden (Schaubild, PDF, 220 KB)

weiter daran zu arbeiten.
 
Foto Publikum 16. Personalleiterforum

Dass diese Veranstaltung, die am 16. Juni 2010 zum ersten Mal in Dresden stattfand, ein Volltreffer war, zeigt die Zahl von nahezu 100 Teilnehmern. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für ihre aktive Arbeit in den Workshops.

Die folgenden Podiumsbeiträge stehen zum Download bereit:
  1. Personalarbeit 2.0 - Trends, Werkzeuge und Lösungen, Susan Kindler (T-Systems) (PDF, 2,1 MB)
  2. Transparenz neuer Bildungsabschlüsse, Christof Voigt (Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr) (PDF, 670 KB)
  3. Personalabbau - eine Transfergesellschaft als Alternative zur betriebsbedingten Kündigung, Siegfried Backes (PersonalTransfer Berlin) (PDF, 105 KB)
  4. Führungsstark in alle Richtungen - Entwicklung von Führungskräften, Thomas Reif (Bombardier Transportation) (PDF, 740 KB)
  5. Betriebliche Förderung von leistungsschwächeren Auszubildenden, Peter Feine (IMPRO Glashütte) (PDF, 810 KB)

Einen Eindruck von der Tagesveranstaltung vermittelt ein kurzer Filmbeitrag zum Personalleiterforum (WMV, 4.0 MB) von Dresden Fernsehen.



Für weitere Anmerkungen und Anregungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung (Nutzen Sie unser Kontaktformular).

18. Personalleiterforum für Personalverantwortliche Anmeldung und Hinweise

Unsere Ziele

Ziele der PAS

  • Unterstützung des regionalen Unternehmertums
  • Zukunftssichere Ausbildung
  • Prozessoptimierung
  • Kompetenzentwicklung
  • Nachhaltige Förderung