Suche

BE FOR – berufliche Entwicklung von Frauen optimal realisieren

Kurzname: BE FOR


Laufzeit:
01.02.2013 – 31.12.2014

Fördermittelgeber:
Europäischer Sozialfond, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Zielsetzung:

  • Nutzung brachliegender Potenziale im Unternehmen in Hinsicht auf die Bereitstellung von Fach- und Führungskräften aus den eigenen Reihen
  • Erarbeitung standardisierter Muster zur individuellen Förderung weiblicher Beschäftigter
  • Unterstützung der Personalverantwortlichen in Bezug auf die Personalentwicklung insbesondere weiblicher Beschäftigter und der teilnehmenden Frauen bei ihrer persönlichen Entwicklung und der Vereinbarkeit von beruflicher Entwicklung und Familie
  • Erfahrungsaustausch der teilnehmenden Unternehmen untereinander

Inhalte:
  • Identifikation vakanter oder mittelfristig zu besetzender Stellen im Unternehmen (z.B. Stellen, für welche die Nachfolge unklar ist) und Erarbeitung von Anforderungsprofilen für diese
  • kostenfreie Durchführung von Kompetenz- und Persönlichkeitsanalyse an den Standorten Chemnitz und Dresden
  • Erstellung eines individuellen Qualifizierungs- und Entwicklungsplanes
  • Fortbildung zur Stärkung der Sozial- und Methodenkompetenz in 4 Modulen, sowie die Organisation weiterer spezifischer fachlicher Ausbildungen
  • Weiterbildung beauftragter betrieblicher Führungskräfte zur Begleitung der Frauen bei ihrer beruflichen Entwicklung
  • Anfertigung von Leitfäden und Schaffung von Handlungsempfehlungen zur Vereinfachung der praktischen Arbeit der Personalverantwortlichen
  • Aufbau und inhaltliche Füllung (z.B. Informationen zu Weiterbildungen, individueller Förderung, Kinderbetreuung, etc..) einer Informationsplattform in Form einer Website

Projektwebseite: www.bsw-befor.de

Ansprechpartner:



Die Maßnahme wird aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union kofinanziert

Projektlogo und Logos der Förderung

Unsere Ziele

Ziele der PAS

  • Unterstützung des regionalen Unternehmertums
  • Zukunftssichere Ausbildung
  • Prozessoptimierung
  • Kompetenzentwicklung
  • Nachhaltige Förderung